Corona-Virus Management

Das Wichtigste in Kürze:

– RUHE bewahren
– NICHT in die Arztpraxen/Rettungsstellen laufen – sondern TELEFONISCH  die Hausarztpraxis kontaktieren. Wenn diese geschlossen ist den KV Bereitschaftsdienst unter 116117 anrufen. Weitere Informationen /Hotlines siehe unten.
– SCHÜTZEN Sie ALTE und KRANKE Menschen!
– Selbsthilfe zu Hause wie bei Grippalen Infekten einleiten
– Fernbleiben von Menschenansammlungen
– Hustenetikette und Vermeidung gegenseitiger Ansteckungen
– Nahrungsmittel, Medikamente, Atemschutzmasken (Mund-Nasenschutz sowie FFP2/3 Masken) und Desinfektionsmittel bevorraten

GRIPPE oder CORONA-VIRUS

HYGIENE ATEMWEGSERKRANKUNGEN

SCHUTZ für ÄLTERE

Hilfe bei Fieberhaften Infekten

Besuchs-Knigge (Zuhause)

Patienteninfo-Conona -Abstrich

Patienteninfo-Corona-Antikörpertests

Internationale Risikogebiete (RKI)

HOTLINES:

  • Corona-Hotline des LK Potsdam Mittelmark:  033841-91 111 (Mo-Fr 9 bis 14 Uhr)
  • Bürgertelefon des Landes Brandenburg: 0331 866-5050 (Montag – Freitag von 9 bis 17 Uhr)
  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland – 0800 011 77 22
  • Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon) – 030 346 465 100
  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte – Fax: 030 / 340 60 66 – 07
  • Gebärdentelefon (Videotelefonie) –  https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/
  • MDK Berlin-Brandenburg – Beratungshotline speziell für Pflegeeinrichtungen: 030 202023-6000 (montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr)

Häufig gestellte Fragen & Antworten des Robert-Koch-Instituts

Informationen der Stadt Werder zur Corona-Situation

Informationen des LK Potsdam-Mittelmark zur Corona-Situation

Informationen des Landes Brandenburg zum Coronavirus (Deutsch)

Informationen des Landes Brandenburg zum Coronavirus (in verschiedenen Sprachen)

Corona-Informationen für Migranten (Etho-Medizinisches Zentrum)

Pandemieplan des Landes Brandenburg

Was vor der Übertragung von Keimen schützt (Artikel Tagesspiegel)